wei%C3%9F_edited.jpg

Über mich

Ich bin 1966 in Hamburg geboren und Vater einer Tochter.

Ich studierte nach einer handwerklichen Ausbildung das Bio-Ingenieurwesen (Bio-Medizintechnik) und arbeitete während dessen einige Jahre an der Universität in Hamburg im Bereich der experimentellen Forschung (Biomechanik). Es zog mich dann raus aus dem damaligen Jetzt, in die weitere Welt (privat und beruflich). Dies zunächst in die Forschung und Entwicklung und später ins Business-Management als Direktor für Implantate, privat zu verschiedenen Kulturen und Ländern, zu all deren wunderbaren Nuancen. Ich war in all den Jahren neben Deutschland wohnhaft in Irland, Belgien, USA und der Schweiz.

Nach ca. 20 Jahren waren die Sichtweisen und Werte der dominierenden US-Unternehmenskultur und meine für mich immer weniger in Einklang zu bringen. Da gab es einiges was ich für mich nicht mehr wünschte bzw. erinnerte mich an meine inneren Wünsche und Werte.

 

Ich löste mich also von dieser Branche und begab mich auf einen anderen und für mich heilsameren Weg, auch um eine bessere Balance zwischen dem Beruf und dem Privatem zu finden (da gab es damals wohl eine Miss-Balance). Ich erinnerte mich an meine früheren "Wurzeln", auch schmerzhafte, meine Neugier das Hier-"Sein" besser zu verstehen. Ich vertiefte mich auf diesem Weg in säkulare Ethik, sowie in Bereiche der westlichen Psychologie, vertiefte das Wissen mit der buddhistischen Psychologie und Ethik, der achtsamkeitsbasierten und Mitgefühls-Meditationstechniken, dann tiefer in den Bereichen der Psychotherapie um mich während und nach meines eigenen Prozesses und begleitende Selbsterfahrungen in humanistischen und körperorientierten Methoden der Psychotherapie mit Schwerpunkt Entwicklungstrauma auszubilden. So bin ich gerade da.

 

Was ich in diesem Leben gelernt habe ist: wir können neugierig sein, aufmerksam sein, unser Hier-Sein weiter neu zu entdecken, was da ist, was jeder sich wirklich im Leben wünscht, dies zu akzeptieren und anzunehmen, dabei zu erforschen was gerade ist und sich mit dem "Alten"/der Vergangenheit nicht mehr zu identifizieren. Dabei auch mutig zu sein. Sich von dem "Alten" lösen.

Dabei half und hilft mir Zuversicht im Leben, Vertrauen, Geduld, Zuhören, Mitgefühl, auch Liebe zu mir, um Verantwortung zu übernehmen für mein eigenes Handeln. Ein Vertrauen und Geduld darin, dass wir jederzeit in der Lage sind den Mut und die Kraft dazu mobilisieren können, uns zu verändern, weiter zu wachsen - um dabei unserem inneren Wesen und unseren Potentialen immer näher zu kommen.

Heute begleite ich beruflich Menschen hauptsächlich als Gestalttherapeut und bei Trauma-Themen. u.a. mit „Somatic Experiencing (SE)®“ nach Peter Levine und NARM nach Larry Heller (i.A).

Psychotherapeutische Ausbildungen und Zertifikate:

  • Körperorientierte Gestalttherapie (2 Jahre Ausbildung)

  • Körperorientierte Traumaheilung "Somatic Experiencing (SE)" nach Peter Levine (3 Jahre Ausbildung, Europäische Zulassung)

  • Systemische Therapie (2 Jahre Vollzeit-Ausbildung)

  • Klienten-zentrierte Gesprächstherapie

  • Ab 2021: Fortbildung in NARM (Neuroaffektives Beziehungsmodell, Entwicklungstrauma nach Dr. Laurence Heller)

  • Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (amtsärztliche Zulassung)

 

Daneben:

  • kontinuierliche Fortbildungszeiten und Qualitätssicherung u.a. im Rahmen von Peer-Groups und Supervisionen

  • Fortbildungen u.a. in Humanbiologie, Neurobiologie, Biophysik, Anatomie und Physiologie

  • Studium in Buddhistische Psychologie sowie achtsamkeitsbasierte Meditationspraktiken (u.a. Tibetisches Zentrum Hamburg)

  • Studium „Dipl.-Bioing. (Medizintechnik)“

Mitgliedschaften:

  • Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V., www.vfp.de

  • Mitglied bei Somatic-Experiencing SE® Deutschland (Traumatherapie), www.somatic-experiencing.de